Tag Archive | Zwischenmenschliches

Worst Christmas

Dass das diesjährige Weihnachtsfest  nicht an das letzte herankommen würde, war klar. Aber dass es so elendig werden würde… Fakt ist: Wenn ich meine Emotionen nicht konsequent mit Benzos niedergeprügelt hätte, hätte ich mit Sicherheit gravierenden Blödsinn gemacht. Genau genommen lief seit Freitag konsequent alles Scheiße. In der Arbeit kam ich durch Zufall einer meiner […]

Wenn es Winter wird

Es geht mir nicht gut. Samstag bin ich ein wenig durch die Läden bei dem Einkaufszentrum gegangen weil ich mit dem Gedanken gespielt habe, mir eine Hose zu kaufen, die mir passt. In der Erwachsenenabteilung suche ich schon gar nicht mehr, der Weg führt zielstrebig in die kinderabteilung. Größe 152. Eigentlich für Mädels, die halb […]

Anders

Das letzte Wochenende war anders als die bisherigen, die ich mit DC verbracht habe. Es war normaler. Kein sinnloses Dauerdruffen, wo ich am Ende von dem Wochenende mit viel Glück noch die Hälfte weiß. Gerade das, was man als Süchtiger eben braucht um zu funktionieren, aber sonst ganz normaler Pärchenalltag. Aneinandergekuschelt aufwachen, zusammen kochen, Arbeitsteilung […]

verkackt

Es gibt Situationen, die passieren normalerweise nur in Filmen, möchte man meinen. Die eine heute Abend war erschreckend real. DC hat in den letzten Wochen in einem Affenzahn Benzos runterdosiert. Dementsprechend entzügig ist er. Kontakt mit ihm ist seitdem schwierig. Er verdreht mir manchmal jedes Wort im Mund, auf Fragen bekomme ich keine oder pampige […]

Liebe

Nie, nie hätte ich gedacht wie sehr dieses Wochenende mein Leben verändern wird, als ich am Freitag um 5 Uhr morgens – natürlich nach einer durchgemachten Nacht-  in den Fernbus zu D. C. steige. Die Busfahrt zieht sich dahin, aus Angst die Haltestelle zu verpassen traue ich mich nicht, mich zu dicht zu machen. Und […]

Über den Dächern der Stadt

Ich erwache und schlage die Augen auf. Schweißnass klebt mein Trägertop an meiner Haut. D.C. sitzt am Laptop und schreibt. Vorsichtig richte ich mich auf. Ich fühle mich weitaus besser als vor… ja… wie lange eigentlich? Ich habe das Zeitgefühl verloren. D.C. bemerkt mich und setzt sich zu mir aufs Bett. “Hey, alles gut bei […]

Es verfolgt mich…

Katja ist so alt wie ich. Katja arbeitet bei mir in der Firma. Das Katja das eine oder andere psychische Problem hat, weiß ich von einem anderen Kollegen. Man sieht es ihr eigentlich nicht unbedingt an, aber gestern sollte ich es mal “live” miterleben. Es war eine halbe Stunde vor Dienstschluss,als ich auf Unruhe in […]