Tag Archive | Narben

#justfliegermaedchenthings

Tetanusimpfung in der Arbeit. Während der Betriebsarzt die Impfung in meinen Impfpass einträgt, ziehe ich schon mal die Weste aus. Als er meinen linken Arm sieht, stutzt er. “Ooooh… schwere Zeiten gehabt?” Natürlich weiß ich, worauf er er hinauswill. “Ja, früher mal…” – “Das ist jetzt vorbei?” – ich nicke. “Das sieht ja wirklich wild […]

Das Wandern ist des Fliegermädchens Lust

Das Bild könnte auch aus einem Flieger aufgenommen sein, aber aus finanziellen Gründen habe ich dann doch mal lieber die Variante zu Fuß gewählt. Unglaublich, wie lang sich so eine kurze Strecke ziehen kann, wenn es bergauf geht. Als ich oben war, war ich so richtig schön lecker verschwitzt, aber zumindest war es kühler als […]

Provokation

“Die Wirtin vom Heurigen bei mir im Ort hat uns zusammen am Stadtfest gesehen.” hatte Ben letzte Woche, als ich bei ihm gewesen war, angefangen. “Und?” – “Sie hat ein bisschen über dich… naja, ich sag mal, gelästert.” – “Was hat sie denn gesagt?” – “Was ich mit dir will. Und dass du so dünn […]

Themenfreitag #22: Mein Umgang mit meinen psychischen Problemen

Dieser Themenfreitagswunsch ist an mich herangetragen worden. Ich habe eine Zeit lang überlegt, ob ich dieses Thema aufgreifen soll, weil ich über Teile davon auch schon in anderen Themenfreitagsbeiträgen geschrieben habe. Allerdings habe ich noch nicht alle Aspekte aufgegriffen und vielleicht nicht so deutlich gemacht, wie unterschiedlich das bei mir bei den jeweiligen Symptomen meiner […]

Themenfreitag #21- Schule und psychische Krankheiten

Das Wunschthema für diesen Themenfreitag war relativ mehrheitlich Schule und psychische Krankheiten, was nicht heißt, dass das zweite vorgeschlagene Thema komplett unter den Tisch fallen wird. Es wird bestimmt noch den einen oder anderen Themenfreitag geben, an dem ich keine Vorschläge bekomme und dann auf solche Themen zurückgreifen kann. Psychische Krankheiten in der Schule bzw. […]

Käsekuchentourismus & der erste Sonnenbrand

Das Treffen mit Blacky gestern war schön. Das Wetter war gut, ich habe wieder Käsekuchen mitgenommen, der bei mir im Tiefkühler gelandet ist, und es war einfach ein toller Tag. Heute war ich etwas erstaunt, als die Waage schon wieder 400g weniger angezeigt hat. Das war dann 1kg in 3 Tagen. Der Tag war so […]

Ball

Gestern war der Schulball von Nadine. Es war komisch. Das erste Mal in dieser Saison kurzärmlig, und dann gleich auf so einer Veranstaltung. Wunderbar. Dann erzählte mir meine Mutter, dass wir mit den Eltern einer Freundin meiner Schwester an einem Tisch sitzen würden. Besagte Eltern sind ein wenig…schräg. Sie sind beide schon etwas älter, die […]

Selbstverletzung

Ich weiß nicht, wann dieses Thema das letzte Mal so weit weg war. So weit weg ist vielleicht falsch ausgedrückt. Natürlich denke ich daran. Ich sehe meine Narben, ich fülle die entsprechende Spalte in der Diary Card aus, ich kratze mich möglichst unauffällig, wenn ich mal wieder vergessen habe, die Narben einzucremen. Es ist quasi […]

Komische Routinen

Nüchtern betrachtet ist es schon irgendwie komisch, wie sehr psychische Erkrankungen den Alltag bestimmen, selbst wenn es einem gut geht. Speziell am Abend. “Normale” junge Frauen wischen sich das Make-Up aus dem Gesicht, schreiben “Kiss Schatz, bis morgen, I love you!” an ihren Freund, bevor sie ins Bett gehen… Ich schreibe auch. Diary Cards. Spannungsprotokolle. […]

Neues aus der Anstalt #73

In der Kunsttherapie habe ich heute eeeeendlich mein Bild fertiggestellt. Als ich in der Nachbesprechung mein Bild in die Mitte legte, fing Lisa an zu lachen.  Als ich sie fragte was los sei, erklärte sie, dass sie das Bild an einen Drogentrip erinnere, was die Kunsttherapeutin dazu veranlasste, mich zu fragen, ob ich denn schon […]