Tag Archive | Namensänderung

2. Geburtstag

Heute ist sozusagen mein zweiter Geburtstag. Vor 2 Jahren bin ich aufs Standesamt gepilgert und habe meine neuen Dokumente in Empfang genommen. Ich habe zum ersten Mal meine neue Unterschrift auf ein Blatt Papier gesetzt. Ich habe mich zum ersten Mal jemandem, der mich nicht kannte, mit diesem Namen vorgestellt. Ich habe es keinen einzigen […]

Themenfreitag #30- Namensänderung

Vor etwa einem Monat habe ich in einem Kommentar einige Fragen zu meiner Namensänderung bekommen und wie es mir mittlerweile damit geht. Da es in wenigen Tagen genau ein Jahr her ist, dass ich die Namensänderungsbescheide erhalten habe, dachte ich mir, dass ich doch einfach den Themenfreitag dazu machen könnte. Nun, für alle die hier […]

Ein Weihnachtswunder

Manchmal möchte ich einfach nur den Kopf schütteln. Oder schreiend die Wände hochrennen. Wie ich schon mal geschrieben hatte, ist meine neue Krankenversicherungskarte, in Österreich kurz e-card genannt, noch immer nicht da. Diese sollte innerhalb von 2-3 Wochen automatisch zugestellt werden. Da diese 3 Wochen am Donnerstag abgelaufen waren, wählte ich also gestern todesmutig die […]

Behördenchaos und was sich sonst so tut

Ich stecke noch immer mitten im Namensänderungschaos. Auf dem Zahlschein für die Haushaltsversicherung steht noch immer mein alter Name (obwohl ich der Versicherung die Änderung mitgeteilt habe), meine neue Krankenversicherungskarte, die ich angeblich innerhalb von 2-3 Wochen erhalten sollte, ist auch noch nicht da und heute bekam ich einen Anruf von der Fernmeldebehörde. Ich hatte […]

Mittwochsgeblubber

Und schon wieder die Hälfte der Woche rum. Zum Glück. Der Start hätte übler nicht sein können: Montag am Abend habe ich mal wieder gegessen. Schon viel, aber nicht richtig viel. Doch ich habe das Zeug hinterher nicht mehr rausbekommen. Egal was ich versucht habe, mein Magen weigerte sich standhaft, es wieder herzugeben. Als ich […]

Reaktionen Teil 2 und Wochenende

Am Wochenende waren meine Eltern hier. Nadine war nicht mit, weil sie arbeiten musste. Wobei ich nicht weiß, ob sie mitgekommen wäre, wenn sie nicht arbeiten hätte müssen. Jedenfalls hatte ich somit die Gelegenheit, meinen Eltern von der Namensänderung zu berichten. Meiner Mutter hatte ich ja damals schon von den Plänen erzählt, die war also […]

Geschafft

Früher habe ich es vorgezogen, von selbst aufzuwachen, anstatt von meinem Wecker geweckt zu werden. Es ist einfach sanfter, hin und wieder läutet der Wecker ja zu absolut unpassenden Zeitpunkten. Mittlerweile würde ich es mir wirklich mal wünschen, durch den Vibrationsalarm unter meinem Kopfpolster aufzuwachen, denn dann wüsste ich, dass ich endlich mal wieder vernünftig […]