Tag Archive | fliegen

10 Jahre

10 Jahre ist es her, dass das kleine Fliegermädchen in den großen Flieger stieg, einen Blick ins Cockpit warf und der Pilot fragte: “Willst du vorne bleiben?”. Der Anblick dieser kilometerlangen Piste, die vor einem liegt, wie sie auch auf meinem Titelbild zu sehen ist, dieses Gefühl der Beschleunigung… ich brauchte es nur einmal sehen, […]

Ein nachdenkliches Jahresende…

Ich war heute wie jedes Jahr am Heimatflugplatz. Es gehört fast schon zum Silvesterritual, den Nachmittag dort zu verbringen, unabhängig davon ob das Wetter zum Fliegen taugt oder nicht. Ich betrete das Flugplatzgebäude und blicke in großteils bekannte Gesichter. Meinen ehemaligen Fluglehrer finde ich auf einer Bank sitzend. Wenn er nicht gewesen wäre, wäre ich […]

Let´s dance in style, let´s dance for a while

heaven can wait, we´re only watching the skies. Und wieder jährt sich dieser Tag. Der Tag, an dem ich da hinter den Piloten saß, in der Boeing 737 und die Mittellinie der Piste unter uns verschwinden sah, an diesem nebeligen Oktobermorgen. Als wir durch die Wolkendecke brachen und auf Flugfläche 360 Mannerschnitten frühstückten. Als wir […]

Perspektiven

(Ich glaube, ich entwickel langsam so etwas wie Blog-Bulimie: Ich schreibe tagelang nichts, aber wenn ich dann mal schreibe, dann gleich 3 Beiträge auf einmal). Mittwoch habe ich spontan einen Fliegerkollegen vom Heimatflugplatz getroffen, der auf der Durchreise hier vorbeikam. Thema natürlich: Was tut sich in der Fliegerwelt? Unfälle, Vereinsinsider, Wettkampfgelaber. “Im September sind Staatsmeisterschaften. […]

Stiche

“Wie stellen Sie sich Ihren Traumjob vor?” will die Personalverantwortliche einer Firma von mir wissen, und es versetzt mir einen Stich ins Herz. Einen Stich, wie ich ihn in den letzten Wochen einige Male erlebt habe. Zum Beispiel, als ich mit Blacky Richtung Flughafen fuhr. Oder, als ich letztens Nachts noch den Müll runterbrachte und […]

Unerwarteter Flug

Eigentlich war ja geplant gewesen, dass ich bis Sonntag mit Emanuel unterwegs sein würde. Da das aber alles nicht so war, wie wir uns vorgestellt hatten, war ich schon Samstag Mittag wieder zurück. Was also tun mit dem angebrochenen Wochenende? Am späten Vormittag hatte ich einen Anruf von einer mir unbekannten Nummer erhalten. Den Anrufer […]

Lärm und Leute

Lärm und Leute. Zwei Dinge, die ich meide. Was bedeutet es also, wenn ich das ausnahmsweise mal nicht tue? Es braucht ein gutes Argument, mich an einen solchen Ort zu locken. Und Flieger sind bei mir immer ein gutes Argument. So setzte ich mich am Donnerstag nach der Arbeit ins Auto und machte mich auf […]