Tag Archive | Familie

Es geht mich nichts an

Diesen Satz habe ich mantraartig die 2 Tage, die ich in Medan verbracht habe, vor meinem geistigen Auge wie auf so einer Leuchttafel ablaufen lassen. Die küche voller Fruchtfliegen. Schimmlige Zwiebel in der Gemüselade. Eier mit Ablaufdatum 17.01.2018 im kühlschrank. Durchatmen. Nichts sagen. Es bringt nichts. Nur nicht reinsteigern. Als ich den Berg schimmlige Tomaten […]

Zu früh gefreut

Nach meiner unbeabsichtigten Fahrerflucht  im Sommer hatte ich ein paar Wochen lang auf die von der Polizei angekündigte Strafe gewartet. Doch nichts war passiert. Ledglich der kaputte Spiegel, den ich mir aus Beweisgründen noch aufgehoben hatte, erinnerte mich immer wieder daran, bis ich ihn vor 2 Wochen dann ebenfalls entsorgte, um die 220€, die mich […]

Haariges Missverständnis

Zugegeben, der Vorfall ist schon ein paar Wochen her und ich habe mir erst eingeredet, dass er nicht wichtig sei. Nur ein Missverständnis, wie s unter Menschen eben manchmal vorkommt. Und ich schäme mich irgendwie dafür, obwohl ich gar nicht genau festmachen kann wieso eigentlich. Es begann wie immer alles ganz harmlos. Es war Abend, […]

Blackout

Gestern Nachmittag gab es den obligatorischen ersten der zwei Stromausfälle pro Saison. Ich war heilfroh, schon zu Mittag aus Medan weggefahren zu sein, denn Autofahren bei diesem Wetter wäre definitiv nicht lustig gewesen. Der Sturm warf alles um, was nicht niet- und nagelfest war und nur 10 Minuten, nachdem das ganze Spektakel angefangen hatte, flackerte […]

Ostern

Ostern war schön, irgendwie. Einfach mal 24 Stunden abschalten. Ich bin im Garten gelegen, in der Sonne, habe vor mich hingedöst und mir einen gewaltigen Sonnenbrand eingefangen. Hätte ich doch nur auch einen Garten. Oder zumindest einen Balkon. Oder gäbe es zumindest irgendeine Form von öffentlicher Grünfläche hier im Ort. Das ist der Nachteil an […]

Falsch verstanden

Es gibt Tage, die sind einfach nur zum Kotzen. Einer dieser Tage war heute. Genaugenommen begann es eigentlich schon gestern, als ich um 5 Uhr morgens aus dem Bett rollte und mich kurze Zeit später mit 2 Betäubungsmittelrezepten auf den Weg zum Bahnhof machte. Aus dem Zug schrieb ich Nadine noch eine SMS: “Für den […]

Die Woche begann schon mal mit der unschönen Erkenntnis, dass ein Arbeitskollege von mir mit einer ehemaligen Mitpatientin von mir zusammen ist. Noch dazu ist das einer, von dem ich weiß, dass er sehr gerne quatscht. Insofern bin ich nicht sicher, ob er die Information für sich behält, oder ob das demnächst die ganze Firma […]