fliegermaedchen

Verschlafene Weihnachten

Die Erleichterung ist groß, dass ich die schwierigste Zeit im Jahr hinter mir habe. Vielleicht hätte es auch schon zur Stimmung beigetragen, wenn ich die Nacht von 23. auf 24. nicht durchgemacht hätte. Im Wochenendhaus angekommen bereitete Mama gerade das Abendessen vor und nachdem ich ihr ein wenig unter die Arme gegriffen hatte, rollte ich […]

happy (?) new year

Silvester habe ich zum ersten Mal in meinem Leben alleine verbracht. Genau deswegen war es vielleicht das schönste Silvester seit langem. Seit geraumer Zeit hat es mich immer von neuem deprimiert wie sehr sich alle an diesemTag freuen und wie wenig ich mich freuen kann- dieses Problem hatte ich dieses Mal nicht. Den Abend habe […]

Welcome home

Der Donnerstag beginnt um 5:00 morgens mit packen und Auto ausräumen. Mama hatte mich gewarnt, dass Nadine 3 Gepäckstücke mitbringen würde. Da ich über die Größe nichts näheres wusste, räumte ich zur Sicherheit alles aus, was ich nicht unbedingt benötigte. Pünktlich um 7 war Abfahrt. Die Autobahnen waren trotz morgendlicher Stoßzeit erstaunlich leer. Als ich […]

…und plötzlich ist es so nah

Eigentlich wollten wir morgen meine Schwester vom Flughafen abholen, nachdem sie nun seit Februar im Ausland war. Also Mama, Papa und ich. Doch daraus wird nichts. Bei meiner Mutter in der Arbeit sind letzte Woche erste Coronafälle entdeckt worden. Seit gestern Abend liegt Mama selbst mit Fieber im Bett. Sie hat zwar einen Test gemacht, […]

Auftrieb

Der gestrige Nachmittag hat mir nach der eher unschönen Woche mal einwenig Auftrieb gegeben- im wahrsten Sinne des Wortes. Es begann schon mal am Montag damit, dass sich herausstellte, dass es Corona nun auch zu uns in die Firma geschafft hatte. Ein Mitarbeiter, der am Freitag noch dagewesen war, war positiv getestet worden. Das bedeutete: […]

freier Fall

Da ich bisher nicht die Gelegenheit gehabt hatte, zumindest einen Teil meines Urlaubsgeldes auszugeben, sah ich nun den richtigen Zeitpunkt gekommen für eine Aktion, die sich schon länger immer wieder in mein Bwusstsein gedrängt hatte. Wer weiß, wie lange mein körper dieses Spiel mit dem Feuer noch mitmacht…dieser Punkt stand ziemlich weit oben auf der […]

nächtlicher Horror

Seit der Termin in der Substitutionsambulanz näher rückt, schiebe ich immer größere Panik. Corona sei Dank musste ich seit Monaten nicht mehr persönlich hin, ein Anruf genügte und ich bekam Rezepte für 3 Monate, die direkt an meine Apotheke geschickt wurden. Und wir wissen doch alle, wie das mit Ängsten ist: Um so weniger man […]

Un.fass.bar.

Obwohl die Arbeitswoche für mich nur 4 Tage hatte und ich an 3 davon noch vor 14:00 nach Hause gegangen war, waren die Ereignisse so aufwühlend, dass ich am Donnerstag so dermaßen erledigt war wie schon lange nicht mehr. Angefangen hatte alles schon letzte Woche, als ich meinen Chef darauf hinwies, dass meine Urlaubstage mit […]

Irgendwann erwischt es Jeden

Jedes Mal,wenn ich mich einlogge und sehe, dass es einen neuen Beitrag im Verabschiedungs-Thread gibt, zieht sich alles in mir zusammen. Bitte, bitte lass es niemanden sein, den ich kenne. Doch vor 2 Wochen werden meine Bitten nicht erhört. Fassungslos starre ich auf den Namen auf dem Bildschirm. Nein, verdammt nochmal, nein. Das darf nicht […]

Eingefroren

Seit diesem Tag in März 2019 ist nichts mehr wie es war. Bis dahin dachte ich, nach all dem was schon passiert war, könne man mich nicht brechen. Trotz Allem hatte ich bis dahin ein Leben; ich habe zumindest gelegentlich Freunde getroffen oder habe Dinge getan, die mir Freude machen. Seit März 2019 ist alles […]