1 Comment

Fail

Ich dachte mir erst nichts dabei, als ich heute früh aufwachte und meine linke Hand zur Hälfte eingeschlafen war. Das passiert mir öfters mal. Normalerweise knete ich sie ein bisschen und innerhalb weniger Minuten geht das kribbeln weg und das Gefühl kehrt zurück. Doch heute war es anders. Zwei Stunden später war die Situation immer noch unverändert. Langsam dämmerte es mir. Gestern Abend, als ich auf dem linken Arm schon relativ weit unten beim Handgelenk auf der Suche nach einer Vene auf eine unfassbar schmerzhafte Stelle gestoßen war. Nachdem ich vorsichtig probiert hatte, ob es in irgendeine Richtung weniger schmerzhaft weiterging, aber nichts gefunden hatte, hatte ich beschlossen an der Stelle bleiben zu lassen. Nadel tauschen, nächster Versuch etwas weiter oben. Nach den ersten 0,2ml hatte ich festgestellt, dass alles danebengegangen war. Also wieder raus, Versuch Nummer 3 rechts…

Daran musste ich unweigerlich denken. Hatte ich beim ersten Versuch einen Nerv getroffen? Oder drückte die Schwellung vom zweiten Vesuch darauf? Oder stand es gar nicht mit gestern Abend in Verbindung und war etwas ganz Anderes?

Erst mal abwarten. Es tut zum Glück nicht weh, es ist nur nervig weil man weniger kraft in der Hand hat.

One comment on “Fail

  1. Wie geht es der Hand bzw. dem Handgelenk?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: