3 Comments

Happy Birthday to me

…habe ich leise vor mich hingesummt, als ich an meinem Geburtstag gegen 1 in der Nacht aufgewacht bin und mir meine Reismilch aufgewärmt habe. Abgesehen davon war es kein besonderer Tag. Das Einzige, das ich mir einfach so mal gegönnt habe war, mir am Nachmittag Zeitausgleich zu nehmen. Ein paar vereinzelte Geburtstags-Nachrichten sind eingetrudelt, aber inklusive der von der Familie waren es nicht mal 15. Ich habe das wenige, was ich an sozialem Umfeld hatte, erfolgreich verkrault.

Nach Party wäre mir aber ohnehin nicht gewesen nachdem Facebook so nett war, mir kurz vorher ein Foto von mir und Flausch auf der Startseite zu präsentieren und zu fragen: “Denkst du gerne an diesen Moment zurück?”

Flausch. Ich hatte sie schon fast vergessen. Vergessen ist vielleicht das falsche Wort, zumindest war sie nicht mehr in meinen alltäglichen Gedanken präsent. Doch dieses Bild hat alte Wunden wieder aufgerissen. Seitdem muss ich wieder öfter an sie denken.

3 comments on “Happy Birthday to me

  1. …ich wünsch dir jedenfalls alles Gute und denke an dich.

  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich 🙂

  3. Künstliche Intelligenz kann menschliche Emotionalität (noch) nicht verstehen. Daran wird gerade geforscht. Menschliche Intelligenz kann aber ebenso unsensibel sein: Wenn man bewusst auf dem Handy in die Vergangenheit scrollt, um Erinnerungen zu wecken, die in der Gegenwart immer noch Schmerzen bereiten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: