Leave a comment

Zu früh gefreut

Nach meiner unbeabsichtigten Fahrerflucht  im Sommer hatte ich ein paar Wochen lang auf die von der Polizei angekündigte Strafe gewartet. Doch nichts war passiert. Ledglich der kaputte Spiegel, den ich mir aus Beweisgründen noch aufgehoben hatte, erinnerte mich immer wieder daran, bis ich ihn vor 2 Wochen dann ebenfalls entsorgte, um die 220€, die mich der Spaß gekostet hatte, zu verdrängen. Obwohl es natürlich  auch schlimmer kommen hätte können, mit Strafe wäre das empfindlich teurer geworden.

Am Sonntag Abend rief mich meine Mutter an. Merkwürdig, wo wir doch am Nachmittag erst telefoniert hatten. “Du, Fliegermädchen, ich muss dir was sagen…” – “Was ist denn?” – “Wir räumen gerade auf, weil nächste Woche [eine Freundin meiner Schwester] 3 Tage bei uns ist. Und da habe ich einen Brief an dich gefunden.” – “Aha, und von wem?”  – “Es stand Land […] drauf, und sah aus wie Werbung, deswegen habe ich ihn aufgemacht”  Da dämmerte es mir. “Achsoooo… das ist bestimmt die Strafe, stimmts?” Ich weiß nicht, was meine Mutter erwartet hatte, aber sie wirkte erleichtert, dass ich relativ gelassen reagierte. “Genau. Nun ist es aber so, der ist wohl wo druntergerutscht und wir haben den übersehen, und der lag da wohl einige Zeit…” Ich ahnte Böses. “Was steht denn für ein Datum und für eine Frist drauf?” – “Das Schreiben ist vom zweiten August. Und du solltest es innerhalb von 2 Wochen einzahlen.” – “Boah, Mama!” entfuhr es mir. Ich war richtig sauer.

Meine Eltern und ihr Chaos. Die ganze unwichtige Post, die Zeitschriften vom Automobilclub, die Handyrechnungen, die automatisch abgebucht werden, legen sie mir doch auch zuverlässig in mein ehemaliges Zimmer oder bringen sie mir mit, wenn sie mich besuchen fahren. Aber dann bekomme ich ausnahmsweise mal wichtige Post- und promt verschwindet  sie unter irgendeinem Papierberg.

“Das ist weil wir uns so selten sehen!” verteidigte sich meine Mutter. Ich musste mir verkneifen, darauf zu antworten. Nein, der Grund für das Chaos in eurer Wohnung ist nicht, dass wir uns so selten sehen.  Seit dem zweiten August war sie zweimal bei mir gewesen und einmal war ich zuhause gewesen. Definitiv genug Möglichkeiten, mir den Brief zu geben. Oder hin und wieder, wenn sie sich nicht sicher war, ob es etwas Wichtiges/Dringendes ist, hat sie mich angerufen und ich habe ihr dann die Erlaubnis gegeben den Brief aufzumachen und sie hat mir gesagt, was drinsteht. Meist war es dann eh nicht so wichtig. Aber wie gesagt, es ist typisch, dass die wichtigen Dinge verschwinden. Ich hasse es einfach, Fristen zu versäumen, ich habe dann immer Angst, dass die Leute, die das mitbekommen, dann schlecht von mir denken. Und dabei kann ich in diesem Fall nicht mal etwas dafür.

Wenigstens haben sie den Brief wiedergefunden, bevor mich die Polizei zur Ersatzhaft abgeholt hat….

450€ macht die Strafe übrigens aus. Fast 700€ hat der Spaß dann also in Summe gekostet.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: