4 Comments

Fliegermädchen hat Aua

Es ist tatsächlich sehr lange her, dass ich konsumiert habe um Schmerzen erträglich zu machen, aber nun ist es mal wieder so weit.

Es begann harmlos am Donnerstag mit dem abendlichen Ritual. Eigentlich weiß ich mittlerweile, dass Venen das gar nicht gern haben, wenn sie an mehreren Tagen nacheinander an fast derselben Stelle punktiert werden. Und so kam es, wie es kommen musste: es war noch ein halber Milliliter in der Spritze als ich feststellte, dass die Nadel aus der Vene gerutscht war. Ich stocherte noch kurz und versuchte wieder reinzukommen, aber keine Chance. Also machte ich mich auf die Suche nach einer neuen. Schließlich fand ich ein Exemplar, zwar sehr schmal, aber einen Versuch war es wert. Ich stach, es tat weh und ich drückte vorsichtig den kolben ein wenig nach unten. Sogleich bildete sich eine Wölbung, die nichts Gutes verhieß. “Ach, scheiß drauf, subkutan geht nochfalls auch” dachte ich und drückte den Rest auch noch rein.

Hätte ich das mal besser nicht getan. Schon 2 Stunden später breitete sich rund um die Stelle ein unangenehmer Schmerz aus. Wie sollte ich so schlafen? Dann fiel mir auf, dass das warme kirschkernkissen an der Stelle die Schmerzen etwas linderte. Ich legte es auf meinen Arm und schlummerte bald ein, aber es war ein sehr unruhiger Schlaf. Absolut sinnfreie Träume wechselten mit kurzen Wachphasen, in denen ich die Schmerzen zwar bemerkte, aber nicht darüber nachdachte. Erst, als mich um 5:20 der Wecker aus dem Schlaf riss, wurde mir bewusst, dass sich mein Arm anfühlte als würde wer mit einem glühenden Messer darin herumstochern. Ich weiß nicht, ob es am Licht lag oder daran, dass ich noch ziemlich verquollene Augen hatte, oder ob zu dem Zeitpunkt tatsächlich “nur” Schmerzen gewesen waren, aber der Arm sah ganz normal aus. Ich zog mich in Schneckentempo an, weil selbst die zarte Berührung des Pullis unfassbar wehtat, und fuhr zur Arbeit. Die Arbeit erledigte ich möglichst einarmig, aber ich hatte nur einen kurzen Tag zu überstehen.

Als ich am Abend den Ärmel auf der Suche nach einer Vene hochkrempelte, traf mich fast der Schlag. Meine ganze Armbeuge war rot und geschwollen und so warm, dass man die Hitze noch fühlen konnte, wenn man die Hand nur über die Stelle hielt, ohne die Haut zu berühren. Ich beschloss, den Arm diesen Abend in Ruhe zu lassen und suchte mir am anderen eine Vene. Schon lange nicht mehr war ich so froh gewesen, als die Wirkung einsetzte. Es ist echt spannend, welche Auswirkung Opioide auf Schmerzen haben. Man merkt schon noch, dass da Schmerzen sind, aber sie tun nicht weh. So kam ich in der Nacht wenigstens zu etwas Schla,f, aber Samstag war es nicht besser, sondern schlimmer und ich entschied zu meinem Hausarzt zu fahren. Mein Hausarzt hat seine Praxis im Gebäude vom Gemeindeamt, und als ich gehen die große, dunkle Tür drückte hätte ich sie beinahe einem älteren Mann an den Hinterkopf geknallt, der direkt dahinter stand. Wohl Aufgrund der aktuellen Grippewelle standen die Leute fast bis raus auf die Straße an. Schließlich steckte die verzweifelte Sprechstundenhilfe den kopf durch die Tür und teilte mit, dass das Wartezimmer komplett voll sei,  und alle, die irgendwie bis Montag warten könnten, doch bitte am Montag kommen sollten. Verärgert und erleichtert zugleich löste ich mich als eine der wenigen aus der Schlange und ging zurück zum Auto.

Mittlerweile bereue ich es, nicht geblieben zu sein. Die Beule an meinem Arm wird immer dicker, ich kann ihn mittlerweile nicht mal mehr vernünftig anwinkeln,  von den Schmerzen mal ganz zu schweigen.

FAIL.

 

 

4 comments on “Fliegermädchen hat Aua

  1. Was spritzt du dir denn da? :O

  2. So wie du das beschrieben hast klingt es so als würde sich da ein Abszess zusammen ziehen… Schmerzhafte Sache! 🤪 Die besten Erfahrungen habe ich gemacht in dem ich gekühlt, gekühlt und noch einmal gekühlt habe, da fängt man manchmal am Anfang noch so einiges ab. Aber zum Arzt muss man dennoch, das ist wirklich wichtig! Je nach “Reifegrad” des Abszess bekommt man Antibiotika und Zugsalbe zur Behandlung. Wenn der Abszess schon weich und “reif” ist wird er aufgeschnitten, gespült und man bekommt eine Drenage +Verband. Aber ob geschnitten wird entscheidet der Arzt nach einem Ultraschall der betroffenen Stelle. Jedenfalls ist das bei uns in der Substitutionspraxis immer so gewesen wie oben beschrieben. 😉 Ich weiß das sich so eine Behandlung ziehen kann und sehr unangenehm ist aber es ist wirklich wichtig das es gemacht wird. Zähne zusammen beißen, Augen zu und am Montag ab zum Arzt. Gute Besserung! 💐

    • Das mit der kühlung war wohl mein größter Fehler, weil ich Vollhonk das warme kirschkernkissen draufgetan hab… schmerzmäßig ists eh schon sehr viel besser, die eine Stelle ist nur mehr ganz leicht gerötet und tut kaum mehr weh, aber die andere ist halt so ein richtiger Ball sodass ich befürchte dass es wirklich ein Abszess ist und keine Venenentzündung, wie der Arzt meinte… aber mal sehn.

      • Ich finde es richtig gut das du beim Arzt warst. 😎👍 Ich drücke dir die Daumen das es (weiterhin) gut heilt. An eine Venenentzündung hatte ich gar nicht gedacht, das ist auch richtig gemein… 😖 Weiterhin gute Besserung und behalte es im Auge, wenn es schlimmer wird gleich wieder zum Arzt, damit ist nicht zu spaßen! Alles Gute. 🌈🌞🌻

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: