Archive | December 2018

You are browsing the site archives by date.

Goodbye 2018

Wieder ein Jahr um. Hätte mir vor einem Jahr irgendwer erzählt, was alles passieren wird… ich hätte es nicht geglaubt. Und doch sitze ich wieder hier, in meinem alten Zimmer, das so ganz anders aussieht und warte darauf, dass unser Besuch eintrudelt. Mir ist nicht nach feiern. Mir ist nach abschießen, ins Bett legen und […]

Worst Christmas

Dass das diesjährige Weihnachtsfest  nicht an das letzte herankommen würde, war klar. Aber dass es so elendig werden würde… Fakt ist: Wenn ich meine Emotionen nicht konsequent mit Benzos niedergeprügelt hätte, hätte ich mit Sicherheit gravierenden Blödsinn gemacht. Genau genommen lief seit Freitag konsequent alles Scheiße. In der Arbeit kam ich durch Zufall einer meiner […]

Tok Tok

Es ist Mitternacht, als ich ins Bett gehe. In meinem Schädel dröhnt und rauscht es. Ist es das Blut, das durch meine Adern fließt? Ist es das Herz, das klopft wie wild? Ich versuche meinen Herzschlag zu ertasten, die eiskalten Finger streichen über die Rippen und das Brustbein und über die Stelle, an der irgendwann […]

unnötig (und) kompliziert

Es gibt ja Menschen, die grundsätzlich gegen Substitution sind, weil man ja den Junkies ihre Drogen nicht auch noch in den Arsch schieben soll (wenn die wüssten, dass das eine weit verbreitete Methode unter Usern ist, die keine brauchbaren Venen mehr haben oder welchen, die annähernd gleichwertigen Spaß wollen, ohne sich auf dieses Niveau zu […]

Weihnachtsfeiern und andere katastrophen

Ich habe wirklich keinen besonders großen Freundeskreis, allgemein beschränkt sich mein soziales Umfeld auf das Nötigste- und trotzdem habe ich aktuell das Gefühl, an meine Grenzen zu stoßen. Zumindest eine Sache läuft bei mir endlich wieder – und zwar das Wasser in den Abfluss. Eine Woche lang war nämlich das Abflussrohr verstopft, dass das Abwasser […]

Was eine Woche

Die Woche hatte es in sich. Täglich 1,5 Überstunden und die Arbeit schien trotzdem kein Ende zu nehmen. Dazu kam, dass am Mittwoch mein körper streikte. Am späten Vormittag begann sich ein allgemeines Unwohlsein in mir auszubreiten. Ich dachte, nach der Zuccinicremesuppe zu Mittag würde es besser werden, doch das war ein fataler Irrtum. Danach […]