Leave a comment

Themenfreitag #31- Advents-, Weihnachts-, und Neujahrsbräuche

Einer Anregung per Kommentar folgend soll sich diesmal alles um Advents-, Weihnachts-, und Neujahrsbräuche in unserer Familie drehen.

Natürlich hat sich das alles über die Jahre auch verändert. Als wir Kinder waren, wurde besonders die Vorweihnachtszeit deutlich intensiver gestaltet als jetzt.

Am 1. Advent wurde das sogenannte Weihnachtsdorf im Wohnzimmer aufgebaut. Das war so eine ca. 1,20×1,20 große Holzplatte, auf der künstlicher Schnee aufgetragen war. Dort standen einige Keramikhäuschen, die innen so kleine Lämpchen hatten und wenn man einen Schalter betätigte, leuchteten die Lämpchen in den Häusern. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass es sogar leuchtende Straßenlaternen hab, aber nagelt mich nicht drauf fest.

Wir bekamen auch einen Schokolade-Adventkalender. Meine Schwester und ich bekommen übrigens bis heute einen Adventkalender von unseren Eltern. Das ist einer der Bräuche, der sich bis heute gehalten hat.

Einen selbstgebundenen Adventkranz gibt es auch jedes Jahr. Selbstgebunden hauptsächlich deswegen, weil meine Eltern zwar eigentlich nicht besonders religiös sind, aber trotzdem auf die klassische Ausführung mit 3 lila und einer rosa Kerze bestehen. Als ich ein Kind war, haben wir uns zumindest an den Adventsonntagen um den Kranz gesetzt und gesungen. Teilweise sogar öfter mal glaube ich, aber definitiv erinnern kann ich mich nicht daran. Wie es heute gehandhabt wird, weiß ich nicht, da ich ja meistens nicht zuhause bin, aber wenn ich zu Weihnachten nach Hause komme, sind die ersten drei bis vier Kerzen meistens schon gut runtergebrannt.

Und an den Weihnachtstagen selbst war es immer Standard, dass wir schon am 23. zu unserer Oma fuhren, damit unsere Eltern in Ruhe alles vorbereiten konnten. Der Brauch ist teilweise noch erhalten geblieben, zumindest meine Schwester fährt noch immer zu meiner Oma, in den letzten…hm… ungefähr 8 Jahren habe ich meinen Eltern immer bei den Vorbereitungen geholfen. Wie gesagt, in den letzten 8 Jahren stellen wir am 23. bei Weihnachtsmusik erst mal den Baum auf. Meine Eltern bestehen auf einen, der bis zur Decke reicht und schaffen es in mindestens 50% der Fälle einen zu kaufen, der höher ist als unser Wohnzimmer. Nachdem der in 50% der Fälle erst mal so zurechtgestutzt wurde, dass er erfolgreich aufgestellt werden konnte, wird er geschmückt, und das ist unglaublich viel Aufwand. Einige Christbaumkugeln und Unmengen kleine Holzfiguren wollen auf kleine Drahthaken gehängt und anschließend am Baum platziert werden. Dazu kommen 40-50 echte Kerzen sowie jede Menge Lametta.

Früher haben wir noch zusammen mit unseren Großeltern gefeiert, die haben uns dann am 24. am späten Nachmittag nach Hause gebracht und sind dann gleich geblieben. Seit meine Oma sich weigert meinen Vater zu sehen, fährt meine Schwester am 24. alleine zurück. Dann verziehen meine Schwester und ich uns in ihr Zimmer (weil das näher im Wohnzimmer ist), meine Eltern- früher natürlich das Christkind- zünden alle Kerzen und die Sternspucker an und läuten dann mit einer kleinen Glasglocke, das ist das Zeichen, dass wir reinkommen dürfen. Neben dem Baum steht übrigens immer ein Kübel mit Wasser, falls etwas zu brennen beginnen sollte.

Dann stehen wir also alle vor dem Baum und singen Weihnachtslieder, wobei ich nicht mitsinge weil ich der Meinung bin dass ich nicht singen kann, das akzeptiert meine Familie aber mittlerweile und es ist trotzdem schön. Danach dürfen meine Schwester und ich die Kerzen ausblasen. Anschließend geht es ans Geschenke-auspacken. Den Abend lassen wir dann meistens ganz gemütlich ausklingen, entweder wir reden einfach nur oder spielen etwas zusammen.

Die Traditionen für den 25. und 26. Dezember haben sich auch verändert. Früher fuhr meine Mutter zu ihrer Mutter, mein Vater zu seiner Mutter, und wir Kinder mussten uns entscheiden, mit wem wir mitwollen (ich habe diese Entscheidung immer gehasst). Mittlerweile gehen wir am 25. Dezember zu viert zu Fuß in ein ca. 1 Stunde entferntes Lokal. Am 26. Dezember waren wir früher immer zuhause, mittlerweile fahren wir da zu Dritt zur Mutter meiner Mutter und mein Vater besucht seine Mutter (was dieses Jahr zum ersten Mal nicht möglich ist, da sie ja gestorben ist).

Ein traditionelles Weihnachtsessen haben wir nicht- als meine Großeltern noch dabeiwaren, gab es einfach immer kalte Platte. Eine Zeit lang hatten wir dann Lachs mit Kartoffeln und Gemüse, seit ich Vegetarierin bin bzw. meine Schwester Veganerin ist, halten wir uns an Gemüse und unsere Eltern machen sich ein Steak dazu oder so. Die Besprechung des diesjährigen Weihnachtsessens hat ergeben, dass ich einen großen Topf Rotkraut mache, meine Schwester macht dazu so ein “Weihnachtsente-Abklatsch-aus-Karfiol”-Ding und unsere Eltern machen sich dann noch Lachs (keine Ahnung, wie das zu Rotkraut passt, aber ich muss es ja zum Glück nicht essen).

Kommen wir nun zu den Silvesterbräuchen: Die sind eigentlich seit ich denken kann gleich geblieben. Wir feiern zusammen mit einer Kindergartenfreundin von mir, ihrem Bruder und ihren Eltern, abwechselnd bei ihnen oder bei uns zuhause. Da wir nur 5 Minuten zu Fuß auseinanderwohnen, ist das ganz angenehm, weil wir dann nicht frühmorgens noch ewig nach Hause fahren müssen oder so. Eine essentielle Silvestertradition ist das Bleigießen nach Mitternacht, für all jene die das nicht kennen: Man schmilzt kleine Bleifiguren über einer Kerze, gießt die Masse in kaltes Wasser und interpretiert in das entstehende Gebilde irgendetwas hinein. Und da wir uns sonst unterm Jahr kaum mit dieser befreundeten Familie treffen, gibt es sowieso Gesprächsstoff für den ganzen Abend.

Als mein Opa noch gelebt hat, sind wir am 1.1. immer rausgegangen und haben die Holzstäbchen der Raketen aufgesammelt, da mein Opa Dinge daraus gebastelt hat, aber das fällt seit mehreren Jahren weg.

Soviel also mal zu den Weihnachts- und Silvesterbräuchen der Familie Fliegermädchen 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: