Archive | December 2017

You are browsing the site archives by date.

Ein nachdenkliches Jahresende…

Ich war heute wie jedes Jahr am Heimatflugplatz. Es gehört fast schon zum Silvesterritual, den Nachmittag dort zu verbringen, unabhängig davon ob das Wetter zum Fliegen taugt oder nicht. Ich betrete das Flugplatzgebäude und blicke in großteils bekannte Gesichter. Meinen ehemaligen Fluglehrer finde ich auf einer Bank sitzend. Wenn er nicht gewesen wäre, wäre ich […]

Es muss doch irgendetwas geben

Dieser Satz hängt in meinem Kopf, seit ich mit Emanuel wie jedes Jahr zu Weihnachten auf dem Autobahnparkplatz den Sonnenuntergang beobachtet habe.  Seine Worte, dieses Ich-will-nicht-glauben-dass-es-das-gewesen-sein-soll. “Irgendjemand muss dir doch helfen können!” Natürlich gibt es Einrichtungen, in denen ich noch nicht gewesen bin, es gibt Therapeuten, bei denen ich noch nicht auf der Couch gelegen […]

Es wird knapp…

ich wollte ja dieses Jahr die 100.000 Blogaufrufe knacken. Nun ja… es ist fast geschafft. Aber leider nur fast. Falls ihr also schon immer mal jemandem aus eurer Umgebung diesen Blog zeigen wolltet… dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt.

Weihnachtszauber

“Das war das schönste Weihnachten, an das ich mich erinnern kann” sagte ich zu Nadine, als wir um 2:00 morgens endlich auf dem zu einem Bett umfunktionierten Sofa im Wohnzimmer lagen. “Genau das wollte ich auch gerade sagen!” Ich weiß nicht, was das alles so anders gemacht hat. Vielleicht, weil das Haus nicht so mit […]

Endless

Grundsätzlich weiß man ja, dass Konsumpausen sinnvoll sind, um Toleranzentwicklung vorzubeugen. Aber mal ganz ehrlich, wer kann das schon, wenn er das Zeug zuhause rumliegen hat? Und so war die erzwungene Konsumpause der letzten Wochen sicher kein Nachteil. Ich habe dabei noch nie so dermaßen das Zeitgefühl verloren. Melanie war hier. Anfangs haben wir noch […]

Did you see the flares in the sky?

“Warum ist das Leben so wie es ist?” ,hatte ich meinen ehemaligen Physiklehrer vor einiger Zeit gefragt. Seine Antwort-SMS: “Wenn es anders sein sollte, wäre es anders.” Damals war ich ziemlich frustriert gewesen, da das für mich keine befriedigende Antwort war. Mittlerweile habe ich es verstanden. Es soll also alles so sein wie es ist. […]

Funkeln

Ich habe nicht lang geschlafen, zwei Stunden vielleicht, als ich wach werde. Ich setze mich auf, öffne die Augen. Ich wundere mich über das komische Bild, das sich mir bietet. Ich reibe mit meinen Zeigefingern den Schlaf aus den Augen, blinzele nochmal- doch das Bild bleibt. Was zur Hölle….???!!! Langsam kommt die Erinnerung an die […]