Leave a comment

Uuuuups…

Ja, es stand mal wieder Substanzwochenende an. Aber wenn ich geahnt hätte, dass das so krass wird, hätte ich schon gestern früh damit angefangen. So war es erst vor ziemlich genau 24 Stunden und ich weiß mich nicht, was mich da geritten hat, noch zweimal nachzulegen und ich weiß auch nicht mehr genau wann das eigentlich war. Wollte dann nur irgendann so um 8 (morgens) aufstehen und zum Flohmarkt fahren, nachdem ich mich aber auf dem Weg zum Auto beinahe angereihert hätte, ließ ich es dann doch bleiben. Was habe ich also die letzten 24 Stunden getan? Ich bin herumgegelegen und habe mich diesem Zustand hingegeben. Zwischendurch immer mal wieder was wichtiges aufgschrieben, wenn mir etwas eingefallen ist, Zettel und Block habe ich ja mittlerweile immer griffbereit. Hin und wieder bin ich mal “zu mir gekommen” weil ich nicht wusste ob ein Geräusch aus meinem Traum, von meinen Fellmonstern oder aus dem Laptop kommt. Und wenn nicht hochkonzentriert den Bildschirm fokussiere dreht sich noch immer alles. Bluatiga ich bin beinander.

Ich werde jetzt haarewaschen gehen, mich ins Bett legen, und hoffen, dass man mir morgen den heutigen Tag nicht mehr ansieht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: