6 Comments

Irgendwie überleben

Noch ein halber Tag, dann bekomme ich angeblich einen Anruf von der Klinik. Donnerstag ist immer Teambesprechung, die Entlassungen für die nächste Zeit werden besprochen, und dann erfahre ich (angeblich) näheres zur Aufnahme. Zumindest wurde mir das am Montag so gesagt. Ich bin mal gespannt, ob mich tatsächlich jemand anruft. Aktuell habe ich da so meine Zweifel.

Früher habe ich mich immer gefragt, warum Magersüchtige Fotos in Unterwäsche von sich ins Internet stellen. Ich meine, kaum ein Mensch kommt auf die Idee, Fotos von sich in Unterwäsche ins Internet zu stellen. Jetzt weiß ich, warum: Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass das der eigene Körper sein soll. Ich sehe die Fotos von meinem Körper, sehe, dass da nur ein Skelett ist und denke mir: “Das soll ich sein?! Das kann nicht sein.” Und klar, dann hat man vermutlich auch kein Problem damit, solche Fotos zu zeigen- denn man hat ja nicht das Gefühl, dass das der eigene Körper ist.

Übrigens frage ich mich, wann Schandtaten aus dem persönlichen Psychiatrielebenslauf gelöscht werden, oder ob die mir noch bis an mein Lebensende anhängen, dass ich mal auf Benzos war.

DSC01732

6 comments on “Irgendwie überleben

  1. Darf ich fragen, was dein aktueller BMI ist? Du sagtest ja, dass du ein neues Tiefstgewicht hast…

    Ich glaube, wenn ich so wenig wiegen würde, würde ich das Aussehen irgendwie für später dokumentieren wollen.

  2. Naja, vermutlich wird das da ewig drinstehen. Damit dir niemand einfach so bedenkenlos Benzos gibt – das müssen die glaube ich schreiben, um sich abzusichern.
    Sagst du uns Bescheid, wenn du was weißt? Ich fiebere mit!

  3. Ich hatte zwar im klassischen Sinne keine “Abhängigkeit” Ich habe es mal für 3,5 Wochen genommen und es danach abgesetzt. Nachdem ich jede Woche ein wenig reduziert habe. Für mich war es die Hölle und habe mir geschworen nie wieder welche zu nehmen: auch wenn die Wirkung an sich gut war 😀

  4. Liebes Fliegermädchen,

    ich kenne dich nicht, ich lese nur deinen Blog, aber ich schaue zurzeit hier jeden Tag drauf und hoffe, dass du durchhältst und endlich den Klinikplatz bekommst! Ich wünsche dir so sehr dass es dir bald besser geht!

    GLG

  5. Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Das klingt alles so … unschön. Ich hatte letztes Jahr ebenfalls, zum Glück nur kurzzeitig, verglichen mit dir, echte Probleme mit meinem Körper und mit dem Essen und war bei einem BMI knapp über 14. Das fand ich schon schlimm, aber ich habe vermutlich großes Glück gehabt, dass ich inzwischen wieder halbwegs normal esse und halbwegs normal wiege (immer noch zu wenig Gewicht bei jetzt zu viel Fett, und gelegentlich kotze ich mir Frust, Ärger oder Enttäuschung aus dem Leib, aber ich versuche meinen Körper zu lieben, was nicht immer leicht ist).

    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass es bei dir auch irgendwann wieder aufwärts geht – in jeder Hinsicht!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: