3 Comments

Und sonst so?

Ich fiebere dem Wochenende entgegen. Während sich gleichaltrige aufs Feiern gehen freuen, oder aufs Ausschlafen, freue ich mich darauf, mich alleine zuhause zuzudröhnen. Das brauche ich nach dieser Woche definitiv. Es erscheint mir die einzige Möglichkeit, diese ganze bekloppte Welt zu ertragen.

Ich habe aufgehört vernünftig zu essen. Mal wieder. Ich weiß nicht, wieso. Vielleicht, weil es dem “High-Sein” vom Gefühl her am nächsten kommt.

3 comments on “Und sonst so?

  1. Tust du dir auch noch sonst was gutes vor/nach dem zudröhnen?
    Bisschen Musik machen oder so, irgendwas um den Kopf auch anders noch ein wenig freizukriegen.
    Kopf nicht in den Sand stecken, denn dort ist es dunkel 😉
    Viel Kraft.

  2. Ich hoffe, du nimmst das nicht so auf die leichte Schulter, wie es sich hier liest.

  3. Und nicht vergessen: Die “Fliegersuppe” nur nach dem deutschen Reinheitsgebot (Hopfen, Malz, Hefe und Wasser) zubereiten! Dann ist sie “leicht und bekömmlich”.

    Ansonsten gilt: Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: