1 Comment

Entwertung einmal anders

Zumindest fühle ich mich gerade irgendwie so.

Ich fühle mich gerade irgendwie von allen Therapeuten, mit denen ich Kontakt habe, entwertet. Dass die Therapeutin aus der Skillsgruppe auf meine leicht provokante Mail noch nicht geantwortet hat, kann ich ihr nicht wirklich übel nehmen. Wahrscheinlich wird sie nächste Woche persönlich mit mir darüber reden wollen. Blöd nur, dass ich ihr am Dienstag eine E-mail schreiben werde, dass ich nicht komme. Aber das weiß sie ja jetzt noch nicht.

Vorgestern Abend habe ich der Therapeutin aus der Klinik geschrieben. Eigentlich wollte ich sie anrufen, aber zu Jahresbeginn sind die Telefonnummern in der Klinik ausgetauscht worden, das heißt, die Telefonnummer auf ihrer Visitenkarte stimmt nicht mehr. Deswegen habe ich ihr eine E-Mail geschrieben. Bis jetzt habe ich keine Antwort bekommen. Selbst wenn sie erst in 3 Wochen für ein Gespräch mit mir Zeit hat, könnte sie es mir ja trotzdem jetzt schon sagen. Sie muss ja nur auf ihren Kalender schauen und mir zurückschreiben. Kostet ein paar Minuten Zeit. Aber sie hat es die letzten 2 Tage nicht getan. Vielleicht hat sie mit der Skillsgruppen-Therapeutin geredet und sie hat ihr von meiner gemeinen E-Mail erzählt.

Nächste Woche habe ich wieder ambulante Therapie. Derzeit habe ich alle 2 Wochen Therapie. Das trägt nicht unbedingt dazu bei, dass ich zu diesem Menschen Vertrauen aufbaue. Ich habe das Gefühl, dass es ihm zu langsam geht. Er sagt es mir nicht direkt, aber es kommt bei mir einfach so an. Und da er nichts aus mir rauskriegt bin ich wohl einfach uninteressant.

 

One comment on “Entwertung einmal anders

  1. Hey Fliegermädchen,
    nur so, ich wollte früher auch Pilot werden. Kann es aber aus vielen, vielen Gründen nie werden. Menschen wie du, die schlimmes im Leben erlebt haben und sich wohl noch sehr lange damit beschäftigen müssen, sind keine ICE´s im Fortschritt. Meiner Meinung nach – Eine Therapie braucht ganz viel verständnis, vertrauen und Zeit. Das merke ich ja selbst bei mir.
    Auch wenn es eine gemeine Mail gewesen ist, es sind eben Ärzte die sowas erwarten müssen. Sie haben kein Recht DIR vorzuschreiben wie schnell die Therapie geht. Bin ebenfalls Borderliner und lese seit letzter Nacht deinen Blog. Aktuell kann ich selbst nicht schlafen, hab alles probiert. Aber zurück zu dir. Eine Therapie ist ein extrem langer und schlimmer Vorgang. Rückfälle, davor sind die Menschen die das Leiden teilen, nicht sicher. Drei Wochen keine Antwort, wirft kein Gutes Licht auf die Frau. Wir sind Erwachsene Menschen die sich über so etwas unterhalten und die Gründe nennen. Dich einfach so stehen zu lassen, geht gar nicht. Finde ich unmenschlich.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft, und in einem Berühmten Lied heißt es ja auch das die Sorgen am Boden bleiben.
    Liebe Grüße, Sansha 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: