Archive | November 2015

You are browsing the site archives by date.

Kalt.

Als ich heute aufgestanden bin, hatte es kuschelige 16°C in der Wohnung. Aber immerhin funktioniert die Heizung mittlerweile wieder. Bis die kalten Finger und Zehen verschwunden sind, wird es trotzdem noch einige Zeit dauern. Meinen Fellmonstern scheint das aber nichts auszumachen, die putzen sich, als stünde ein Schönheitswettbewerb unmittelbar bevor. 1 Jahr sind die beiden […]

Die Rückkehr der Fellmonster

Heute war meine Mutter hier und hat mir meine Fellmonster zurückgebracht. Es ist schön, sie wieder um mich zu haben und sie haben sich auch schnell wieder eingelebt. Es ist gut, dass es nicht mehr so still in der Wohnung ist. Still ist es nicht, aber kalt, weil heute schon den ganzen Tag die Heizungen […]

Süden ist wo im Osten Westen ist

Was dieser Titel mit dem heutigen Tag zu tun hat? Ich weiß es nicht. Ich muss mich erst wieder daran gewöhnen, Titeln für meine Blogeinträge zu finden. Bis dahin gibt es mehr oder weniger sinnfreies Zeug. Aber vielleicht macht das zumindest neugierig auf den Inhalt, weil man sich nichts darunter vorstellen kann. Ich habe heute […]

Entscheidungsschwierigkeiten

Da ich morgen früher aufstehen muss (dachte ich bis vorhin zumindest), erklärte ich den heutigen Freitag zum Samstag (irgendetwas Gutes muss der Krankenstand ja auch haben) und schlief bis um 9. Danach pilgerte ich in die Stadt zur Krankenkasse wegen dem Krankengeldkram. Hatte meine Mutter mir aufgetragen. Ende vom Lied: insgesamt 3 Stunden unterwegs gewesen, […]

Der erste Tag in “Freiheit”

Und wer denkt, ich wäre den ganzen Tag zuhause herumgesessen und hätte nicht gewusst, was ich tun soll, liegt falsch. Nach dem Aufstehen brachte ich mein Auto zur Überprüfung. 3 schwere Mängel. Juchu *hust*. Die muss ich in den nächsten 2 Wochen richten lassen und dann wiederkommen. Am Rückweg fuhr ich gleich bei meinem Hausarzt […]

Neues aus der Anstalt #80

(Oh Gott, ab morgen muss ich mir wieder Titeln für meine Blogeinträge einfallen lassen!) Gestern am Abend habe ich Vollgas gegeben. Geblödelt ohne Ende. Besonders mit Paulina. Paulina ist noch nicht besonders lange hier, aber ich kannte sie schon vom Sehen von einem Vorbereitungstreffen, das ich besucht hatte. Irgendwann kamen wir dann auf das Thema […]

Neues aus der Anstalt #79

Der letzte Tag. Kunsttherapie war ganz okay, Basisgruppe auch. Bis auf die Tatsache, dass ich einen Mordshunger hatte, weil ich mich nicht getraut hatte zu frühstücken (das letzte Mal hatte ich vorgestern gegen 19:00 etwas gegessen). Da ich das Gefühl hatte, kurz davor zu sein umzukippen, überwand ich mich und aß zumindest das Mittagessen (blieb […]

Neues aus der Anstalt #78

Ich bin müde, ich habe Hunger und ich fühle mich wie ausgekotzt. Offenbar nimmt mein Körper die Sache selbst in die Hand, wenn ich die Spannung nicht runterkriege. Nach der ereignisreichen Fahrt zur Klinik gestern Abend war ich echt fertig mit den Nerven, habe aber versucht mich abzulenken. Habe eine Scheibe Brot gegessen (und selbst […]

Neues aus der Anstalt #77 1.1

Die Rückreise in die Anstalt verlief nicht ganz… ääääh… komplikationslos. Wie schon erwähnt, hatte es heute geschneit. Der Boden war zwar noch nicht kalt genug, dass das ganze auch liegen blieb, aber zumindest ist es schon kalt genug, dass Schnee fällt. Als ich ins Auto stieg, liefen gerade die Nachrichten im Radio. Es wurde vor […]

Neues aus der Anstalt #77

Draußen schneit es. Und ich finde es komisch. Komisch, dass schon Dezember ist, komisch, dass es offenbar schon so kalt ist, dass es schneit, und dass ich trotzdem noch in der Übergangsjacke herumlaufe. Als ich eingewiesen wurde, hatte es 30°C, die Wiesen waren gelb und der Himmel blau. Jetzt ist es Winter, es schneit und […]