Leave a comment

Nadine

Ich sehe mich suchend am Bahnsteig um. Nach Nadine, meiner kleinen zarten Schwester, mit den langen blonden Haaren, die wohl mit einem Koffer oder einer Tasche hier herumläuft und mich sucht. Sie sieht mich zuerst- ich hätte sie wohl nicht erkannt. Ich habe nach einer Nadine gesucht, die es nicht mehr gibt.

Sie umarmt mich, lässt mich wieder los, sieht mich von oben bis unten an: “Oh mein Gott, siehst du fertig aus! sagt sie. “Inwiefern fertig?” – “Deine Augen. Deine Augen sehen einfach nur mehr müde und leer aus.” Ich versuche mich herauszureden. Viel Stress in der Arbeit, wenig geschlafen, blabla. Aber am Wochenende wird alles besser. Sie glaubt mir.

Wir fahren zu mir nach Hause, kochen uns was zu essen- bzw. sie kocht, weil ich nicht so viel Hunger habe. Es ist schwierig, zwischendurch die Tabletten zu nehmen, sodass sie es nicht merkt.

Jetzt warte ich bis sie aufwacht. Wir sind doch gestern um 11 ins Bett gegangen. Wer hat die 2mg Tavor genommen, sie oder ich…?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: