Leave a comment

After-Selbsthilfegruppe-Selbsthilfegruppe

Ich hatte ja vor 2 Wochen Sabine und Robert meine Nummer gegeben. Und tatsächlich, gestern kurz vor 7 bekam ich einen Anruf von Sabine: “Wir gehen noch was trinken. Magst du auch kommen?”

20 Minuten später betrat ich unser Stammcafe und dort warteten auch schon Sabine, Robert…und Melanie. Später kam auch noch ein anderes Gruppenmitglied dazu, Iris. Langsam entwickeln sich die Abende im Café zu einer Selbsthilfegruppe für all jene, die noch nicht verbittert oder frustriert sind und einen Sinn für schwarzen Humor haben.

Wer denkt, dass man keine 3 Stunden über Psychpharmaka reden kann, irrt sich gewaltig. Uns ist definitiv nicht der Gesprächsstoff ausgegangen. So kam irgendwann doch der Gedanke auf, Themenparties zu veranstalten. Seroquelparty, Truxalparty…

Die Meldung des Abends kam dann aber ganz unerwartet von Iris. Sie ist normalerweise eher schweigsam. Es ging gerade um Medikamente, bei denen man keine Wirkung spürt. Ich meinte: “Ab einer gewissen Menge spürt man jedes Medikament!”. Sabine antwortete: “Ja, genau, und dann schauens mich im Krankenhaus alle wieder deppert an!” Iris meinte daraufhin knochentrocken: “Na dann sagst du einfach du warst auf der Truxalparty!” Wir haben Tränen gelacht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: