Leave a comment

Matsch

Ich fühle mich matschig. Die letzten Tage könnte man zusammenfassen mit: Zu wenig gegessen, zu wenig geschlafen, zu viel verletzt.

Wenn ich ein Oberteil anziehe, ist es nach einer Stunde ein Fall für die Waschmaschine, weil es mit der Flüssigkeit verklebt ist, die aus den Brandwunden kommt. Die Verbände halten nicht richtig. Auch wenn ich schon etwas Übung habe und ein paar Tricks kenne, ich es nach wie vor schwierig, sich selbst vernünftig die Arme zu verbinden. Habe jetzt die Wundauflagen mit Fixomull Stretch festgeklebt,noch ein paar Schichten Peha-Haft rundherum, und ich hoffe, dass ich damit die Nacht verbringe ohne mein ganzes Bett vollzusauen. An das Paradoxon, dass ich mit Schmerzen besser einschlafen kann als ohne, habe ich mich ja schon gewöhnt.

Sorry, bin irgendwie zu kaputt zum Schreiben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: