Leave a comment

E.K.E.L.

Eigentlich möchte ich gar nicht mehr rausgehen. Eigentlich möchte ich nicht, dass mich jemand so sieht. Eigentlich möchte ich die Vorhänge schließen, damit ich mich selbst nicht sehen muss. Eigentlich möchte ich 5 Schichten Kleidung übereinander anziehen, damit ich nicht mehr weiß, ob mein Körper oder die Klamotten so viel Platz in dieser Welt einnehmen. Eigentlich möchte ich die Rasierklinge nehmen und diesen ganzen Körper zerschneiden, der sowieso nicht ich ist. Eigentlich könnte ich Tabletten nehmen, damit ich schlafe und vergesse dass dieser Körper meiner sein soll.

Ich weiß nicht, woher ich die Kraft nehme, trotzdem irgendwie weiterzumachen. Es ist mir echt ein Rätsel. Und manchmal wünsche ich mir, ich hätte sie nicht. Manchmal wünsche ich mir, es würde einfach mal ein Ende finden. Nicht zwangsläufig ein negatives Ende. Aber es soll endlich zu Ende sein. Mein Leben zieht an mir vorbei, wie die Luft an einem Fallschirmspringer, aber ich weiß nicht ob ich fliege oder falle.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: