Archive | April 2014

You are browsing the site archives by date.

Selbstbild

Derzeit stehe ich mit meinem Körper auf Kriegsfuß. Schwimme noch immer 1-1,5kg über meinem “höchstzulässigen Gewicht” herum. Rational gesehen weiß ich, dass das nicht schlimm ist. Gewichtsschwankungen sind normal. Und 1,5kg sieht man nicht mal. Es gibt ja genauso Zeiten, wo ich fast essen kann was ich will, und trotzdem abnehme/mein Gewicht halte. Es gleicht […]

Gedanken lesen

Manchmal würde ich echt gerne wissen, was sich andere Menschen denken. Heute in der Arbeit, ich soll alte Beschriftungsaufkleber von einem Regal entfernen. So, wie geht man das an? Nach einigen anderen Versuchen greife ich zur Stanleymesserklinge, und kratze damit die alten Aufkleber vom Regal (habe ich schon erwähnt, dass es extrem fies ist, bei […]

Tattoopläne

Ich möchte eigentlich schon länger ein Tattoo. Bis jetzt scheiterte es immer am Motiv. Ich durchforstete das ganze Internet, fand aber nichts, wo ich gesagt hätte: “DAS ist es!” Vor einigen Wochen habe ich mit Matthias (der selbst ein Tattoo hat) über diese Problematik geredet. Der sagte: “Du bist doch eh so kreativ, zeichne dir […]

Sternstunden

“Es ist so schön draußen. Lust draußen noch ein bisschen zu quatschen?” schreibe ich Alina gegen 20:30. Mir ist etwas langweilig, mit Alina wollte ich mich sowieso schon länger mal wieder treffen, und ein bisschen quatschen bis ich dann gegen 23:00 wieder nach Hause gehe um ins Bett zu gehen, schadet sicher nicht. Keine 10 […]

Zugfahrt

Mein Leben wäre irgendwie nicht mein Leben, wenn nichts passieren würde. Einfach in den Zug setzen und nach Hause fahren ohne erwähnenswerte Zwischenfälle? Ist nicht drin. Ich fahre also mehr oder weniger pünktlich Richtung Bahnhof. Geplant ist wieder, dass ich das Auto dort stehenlasse und mit dem Zug nach Medan fahre. Ich komme  8 Minuten […]

Bedenklich?!

Ist es bedenklich, wenn ich von einer Gruppentherapie träume, bei der man auf einem Trampolin springend Fragen zum Thema Borderline beantworten muss?! Ja, ok, ich habe gestern im Internet nachgesehen, was es denn so an Therapeuten hier in der Umgebung gibt. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich sowieso ein Problem hätte, weil […]

Der erste Tag

Der erste Tag der Woche ist am schwersten. Und dabei ist völlig egal, ob es Montag oder Dienstag ist. Mal abgesehen davon, dass ich einen Blödsinn geträumt habe wie schon lange nicht mehr, fiel mir morgens beinahe die Jalousie auf den Kopf, da diese anscheinend plötzlich beschloss, sich der Gravitation geschlagen zu geben und sich […]

Hass

Und dann ist da nur mehr blanker Hass. Auf mich. Wie ich bin, wie ich denke, was ich fühle, und schon alleine wie ich aussehe. Und ich fange an zu zweifeln. Diese Menschen, die sagen dass sie mich nett finden, dass sie mich hübsch finden- das kann doch nicht ernst gemeint sein. Die machen das […]

Die Grundgesetze des Staus

Erstes Grundgesetz des Staus: Alles im Leben hat ein Ende. Der Stau hat zwei (frei nach einem Freund von mir) Zweites Grundgesetz des Staus: man steht immer am hinteren Ende (von mir heute festgestellt) Dennoch kam ich mit relativ geringer Verspätung in Medan an. Ich hatte meiner Mutter versprochen, ihr beim Einkaufen zu helfen. 10 […]

Stark sein müssen vs. Krank sein dürfen wollen

Ich lese viele andere Blogs. Hauptsächlich von Menschen mit psychischen Krankheiten. Und da bekommt man natürlich einiges mit, was Klinikaufenthalte und kurzfristige Kriseninterventionen über Nacht oder ein paar wenige Tage anbelangt. Ich bin irgendwie neidisch. Ich würde auch so gerne Verantwortung abgeben. Beschützt werden. In einer Umgebung sein, in der niemand irgendetwas von mir erwartet. […]