Archive | February 2014

You are browsing the site archives by date.

Heute vor 5 Jahren

Heute vor 5 Jahren sitze ich auf meinem Bett im Internat. Heute vor 5 Jahren nehme ich alle Tabletten, die ich habe. Heute vor 5 Jahren findet mich meine Zimmerkollegin. Heute vor 5 Jahren werde ich mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Heute vor 5 Jahren liege ich im Krankenhaus und stelle mich schlafend, während […]

Seelengefoltere

Ich denke ein bisschen Selbstmitleid gehört irgendwo zum Leben dazu. Bei mir zumindest. Ich würde lügen, wenn ich behaupte, nicht hin und wieder dazusitzen und mich zu fragen: “Was habe ich eigentlich getan, dass ausgerechnet mir diese Scheiße passiert?!” Aber es ist nun mal eine Frage die nicht zu beantworten ist, und die Ansicht von […]

Schlechter Start

Wenns schon Anfang der Woche so losgeht…bin heute schon auf 180. Ich werde sicher nicht “öffentlich” schlecht über meinen Chef schreiben, aber ich kann viele seiner Entscheidungen einfach nicht nachvollziehen. Und es gibt einfach viele Dinge, wo ich mir denke: “Ist das nicht egal?!” , die ihm nicht egal sind. Das Problem ist einfach, dass […]

Stressiges Wochenende

Ich mag Wochenendheimatbesuche nicht. Es ist oft sehr stressig. Besonders dieses Wochenende, da meine Schwester und ich ja beide vor kurzem Geburtstag hatten. Somit wurde das Wochenende zum allgemeinen “Feierwochenende” ausgerufen, sprich: ich hatte in den letzten 1,5 Tagen keine ruhige Minute. Freunde besuchen fällt daher natürlich auch flach, was mir derzeit besonders zusetzt. Gerade […]

Zaubermomente

…und dann, plötzlich in diesem ganzen Chaos, gibt es sie wieder: Zaubermomente. Nach ewig viel Stress am Freitag Vormittag, weil gegen Mittag interne Schulung ist, mir aber die Arbeit bist weißgottwohin steht, gehe ich zur Schulung. Die macht mein Kollege Andreas, es geht hauptsächlich um Behördenkram und Änderungen in den Vorschriften. Nach der Schulung packe […]

Keine Worte mehr.

Ich wäre glücklich, wenn ich nur die Hälfte des Wahnsinns, der in mir tobt, in Worten ausdrücken könnte. Nur die Hälfte. Manchmal sitze ich mit Tränen in den Augen vor dem Laptop und frage mich: “Wie soll ich das jetzt so erklären, dass man es verstehen kann?” So wie jetzt zum Beispiel. Es ist so […]

Es gibt Tage…

da sollte man gar nicht erst aufstehen. Am besten erst gar nicht aufwachen. Oder zumindest aufwachen, eine Runde Bedarfsmedis nehmen und weiterschlafen. Das Blöde ist: Dieses Verfahren ist in der Praxis nicht anwendbar und man weiß es ja selten im Vorherein. Der Tag heute war echt nicht schön. Obwohl ich das nach den letzten 2 […]

Müüüüüde.

Wie nicht anders zu erwarten war die Nacht fürn  A… Popo (ich weiß ja schließlich nicht, ob sich auch jüngere Menschen hierher verirren). Nicht nur dass es nach Mitternacht war als ich endlich eingeschlafen bin, ich habe auch noch geträumt dass ich wegen einer Selbstverletzung ins Krankenhaus muss, mich der Arzt in einen vollbesetzten Saal […]

Grundsätzlich traue ich mich zu behaupten, dass meine “Macken” für mein Umfeld schlimmer sind, als für mich selbst. Für mich ist so vieles “normal”, weil es einfach schon so lange Teil von meinem Leben ist. Ich war schon immer ein sensibler Mensch. Und irgendwo impulsiv. Ich habe mir mein ganzes Leben lang in Beziehungen- egal […]

Zwischenmenschliches Chaos und so

Vor bald 1,5 Jahren habe ich in einem Selbsthilfeforum eine junge Frau kennengelernt. Selbe Diagnose, man schrieb sich, verstand sich, telefonierte über Skype, schickte sich Videos und Bilder- eine ganz “normale” virtuelle Freundschaft eben. Besagte junge Frau hat auch einen eigenen Blog. Sie hat mir selbst mal erzählt, dass nur 3 Menschen das Passwort haben. […]