Leave a comment

Auch mal wieder da

Die letzten Tage waren nicht so toll.

Schlafen ging nicht gut, Selbstverletzungen waren vorhanden, ich bin jetzt 20 Jahre alt und joah.
Und mit dem mangelnden Schlaf steigt natürlich auch die Sehnsucht nach Tabletten. Es wäre so schön einfach…ein paar Pillen einwerfen und 15 Stunden schlafen. Ohne ewig hin- und herwälzen, ohne schlechte Träume, einfach nur Stille. Schwärze. Kein Chaos im Kopf.

Leider geht das nicht mehr so einfach wie noch vor einem Jahr. Da bin ich einfach am nächsten Tag nicht in die Schule gegangen und fertig. Medirausch ausgeschlafen sozusagen. Jetzt geht das nicht mehr. Jetzt kann ich das nur am Wochenende machen, und dieses geht es nicht weil ich nachhause fahre. Jetzt muss ich so irgendwie über die Runden kommen.

Arbeiten ist derzeit sehr anstrengend für mich. Wenn man eh eigentlich nur müde ist…dann war diese Woche so viel los, letzte Woche so viel los, ich bin jeden Abend so fertig und schlafen kann ich trotzdem nicht. Außerdem habe ich derzeit das Gefühl, alles falsch zu machen. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, weil es mir nicht gut geht und so… aber derzeit fühlt es sich einfach so an und das zieht mich zusätzlich runter. Ich habe angefangen, Klingen und Verbandszeug mit auf die Arbeit zu nehmen. Ich habe nicht vor, die Sachen dort zu benutzen. Aber alleine das Wissen, dass ich die Sachen benützen könnte wenn ich wollte, gibt mir ein Gefühl von Sicherheit. Ich fühle mich nicht mehr so alleine, so verloren.

Ich weiß ehrlich nicht wie das im Sommer werden soll. Ich hab Angst davor, wie mein Chef auf die Narben reagiert. Außerdem darf ich dann diesen Sommer wirklich kein einziges Mal auf den Armen schneiden. Ich will nicht sagen, dass ich das noch immer mache. Jede neue Narbe würde auffallen und dann wäre die Erklärung “ich hatte da mal eine schwere Zeit…” hinfällig.

In dieser Hinsicht vermisse ich mein altes Umfeld sehr. Ich konnte kurzärmlig rumlaufen, wenn ich mich im Sommer verletzt habe, hab ich einen Verband drumgemacht oder Stulpen angezogen und fertig. Da wussten alle was los war und fertig. Kein Versteckspiel, keine Ausreden erfinden. Das vermisse ich so sehr.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: